Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

"Wie im alten Rom" - Geschichtsprojekt im Mikado

Hi und Hallo,

ich möchte euch jetzt etwas über meine Eindrücke und Erlebnisse von den Besuchen unserer Klasse im Mikado erzählen: Vier mal im Jahr waren meine Klasse und ich im Mikado. Frau Rohman, unsere Klassenlehrerin, hatte die Idee, dass unsere Klasse bei dem Geschichtsprojekt des Mikados mitmacht. Wir konnten die verschiedensten Geschichtsepochen selbst miterleben. Bei unserem ersten Besuch, hatten wir das Thema: Jungsteinzeit. Es gab 5 Bereiche. Man konnte sich selbst eine Gruppe auswählen, in der man an diesem Tag arbeitete.

Die Gruppen waren:

  • Kochgruppe,
  • Hausbau,
  • Lampenherstellung,
  • Schmuckherstellung,
  • Waffenherstellung.

 

Beim zweiten Mal »reisten« wir nach Mesopotamien. Beim dritten Mal ging es ins alte Ägypten. Beim vierten Mal waren wir bei den alten Griechen. Im neuen Schuljahr war unser erstes Thema »Das alte Rom«. Falls ihr fragt, was man da passendes anziehen sollte, braucht ihr euch keine Sorgen zu machen. Zieht einfach Sachen an, die auch schmutzig werden könne. Die passende Kleidung zur Epoche bekommt ihr vom Mikado gestellt. Zum Beispiel haben wir im »Alten Rom« kurze weiße Kittel bekommen und darüber ein langes Tuch. An dem Kittel, die Tunika, war dieses lange Tuch befestigt, das Toga heißt. Ich war schon in der »Hausbaugruppe« in der Jungsteinzeit, in der »Konstruktionsgruppe für Bewässerungssysteme« in Mesopotamien und in Ägypten war ich bei der Mumifizierung dabei. Bei den Griechen war ich bei der »Olympiade« und zuletzt habe ich im »Alten Rom« Wachstafeln hergestellt. Nach dem selbst gekochten Mittagessen stellten alle Gruppen ihre Arbeiten vor. Jetzt noch eine kleine Kritik. Ich fand komisch, dass das Brot in der Steinzeit besser geschmeckt hat als in Rom, weil Salz fehlte. Aber meistens hat es geschmeckt. Insgesamt finde ich toll, dass man spielerisch etwas zur Geschichte lernt. Ich wünsche, dass das Projekt des Mikados weiterhin besteht. Außer dem Geschichtsprojekt gibt es noch viele weitere Projekte und Arbeitsgemeinschaften im Mikado, die viel Spaß machen.

Bjarne Walter Klasse 6 b 05.12.2008