Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Unser Stern leuchtet

Unser Schulteam bedankt sich sehr herzlich für diese gelungende Adventsüberraschung. Unser Stern leuchtet...

 

Die Eltern der Klassen 4 bedanken sich wie folgt:

"Liebes Schulteam der evangelischen Grundschule,

ein Kirchen-/Jahr neigt/e sich dem Ende, ein Jahr vieler Entbehrungen, Veränderungen und neuer Herausforderungen.

Viele von uns sehnen sich nach der Frohen Botschaft, einige von uns suchen das Licht, die Wärme, die Hoffnung.

Dankbar blicken wir auf unsere Kinder, die in diesem Jahr kleine und manchmal auch zu große Entbehrungen hinnehmen mussten. Vor allem Klassenleiter*innen und Horterzieher*innen waren für unsere Mädchen und Jungen da, aber eben auch die verschiedensten Fachlehrer*innen, das Schulleiterinnenteam, die geduldige Sekräterin, der Hausmeister, die Küchenfeen, das Zauberbesenteam und viele ehrenamtlich helfende Hände sorgten für unsere Kinder. Als Wissensvermittler und Kraftantrieb, als Seelsorger und Tröster, als Glaubensvermittler und Hoffnungsspender waren Sie zu jeder Zeit für uns präsent.

Deshalb möchten wir, die Eltern der Klassen 4a und 4b, Ihnen allen danken. Sie haben unseren Familien, vor allem unsere Kinder, mit Herz, Seel und Verstand durch dieses unvergessene Jahr getragen. Auf so vielfältige Weise ist es Ihnen gelungen, diese besonderen Monate zu gestalten: visuell nahmen Sie uns mit in Ihr Wohnzimmer, um per Videosequenzen die Mathematik zu erklären; mit Wochenplänen und lieben Fotos wurden wir motiviert durch die Homeschooling-Phase getragen; durften erfahren, wie vielfältig Kommunikation auch mit Abstand sein kann; auch unvergessen die "windigen" Andachtsgrüße per Videoclip zum Osterfest nach langer Passionszeit. Und so kehrte immer wieder Licht in unsere Herzen; Licht, welches wir Ihnen heute zurückgeben möchten. Möge der Herrnhuter Stern die Frohe Botschaft in die Welt hinaustragen und auch unsere Nachbarn in Wichern und im Regine-Hildebrandt-Haus grüßen und erfreuen. Möge uns der Stern an das Fest der Erlösung, des Friedens, der Liebe und der Hoffnung in diesen dunklen Tagen erinnern.

Wir wünschen Ihnen in inniger Dankbarkeit eine gesegnete Adventszeit und vor allem ein friedvolles Weihnachtsfest. Bleiben Sie behütet."

 

Download LinkLink zum Brief